Nomade

NOMADE | Schaufensterinstallation H/W 2019

Der moderne Nomade sehnt sich nach Freiheit, einem Leben ‚to go‘ - heute hier, morgen da. Er sehnt sich nach Rückzugsorten, in denen er sich verstecken kann, ohne komplett zu verschwinden  – ob in der Stadt, der Natur, seiner Heimat oder fernen Ländern. Hauptsache raus aus der Routine, rein in die Stille oder das Abenteuer. Er sehnt sich nach einem Zuhause auf Zeit, dass sich überall hin mitnehmen lässt. Das Ganze in reduzierter Schönheit und autark.  

Nomade
Nomade

Unsere Schaufenster dienen dem modernen Nomaden als Wohnort auf Zeit: im fahrbaren Wohn-Mobil, in der Raumkapsel, Jurte, Schlafbox oder Tragezelt, in freier Wildnis, am Flussufer oder am Lieblingsort in der Stadt. Wir haben unterschiedliche Wohnmöglichkeiten kreiert, in denen sich der stilbewusste Nomade auf seiner "Zeitreise" wohlfühlen kann. 


Elemente aus Holz und Eisen werden umhüllt von dicken, festen Baumwollstoffen und Leinen. Gewebte Teppiche und Design-Möbel aus Naturelementen, wie alte Hölzer, Findlinge oder Felle, bringen Atmosphäre und das Gefühl mit der Natur zu leben. Steck-Möbel lassen den Raum flexibel gestalten. Solarmodule sorgen für Energiezufuhr.


Unsere Key-Farben bewegen sich zwischen Toffee, Sand, Solar Cab und Caramel. 

Nomade
Nomade
Nomade
Nomade
Nomade
Nomade

Weitere Highlights in unseren Fenstern:

Nomade

Hendrik, der moderne Nomade (zu sehen in der Dienerstraße)

Reduziert und anpassungsfähig. Ein abstraktes Konstrukt aus robustem Stoff, faltbarem Rohrgestänge und alten Schusterleisten wurde zum Reisegefährten und Fotomodell Johan Hendrik.
In Erinnerung an einen alten Freund, reist er seit zehn Jahren mit dem Künstler Mischa Fritsch durch die Welt. 

Entdecken Sie Mischa Fritsch und Johan Hendrik auf Instagram: 

@mischa_fritsch 
@hendrik_travels 

 

Landschaftsfotografie von Michael Nischke 

Michael Nischke (*1956 in Berlin-Schmargendorf) kam während seiner Schulzeit in Oslo (Norwegen) zur Fotografie. Er absolvierte später das Fotostudium in Köln und assistierte in den Jahren 1983 bis 1986 Prof. Heinrich Riebesehl. Neben seiner praktischen, fotografischen Arbeit für namhafte Verlage verfasste er eine Vielzahl von renommierten und mit Preisen ausgezeichneten Fachbücher und war 2006/2007 als Mitglied der Chefredaktion von Photo International – dem professionellen Magazin für die internationale Fotoszene – für das Technikressort verantwortlich.

Er gilt als einer der Protagonisten der Panorama-Fotografie in Deutschland und ist zudem berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

In den letzten Jahren hat Nischke mehr als 50 Bücher und Kunstkalender veröffentlicht.

Entdecken Sie weitere Original-Photographien in der GALERIE NISCHKE, Baaderstraße 52, 80469 München 


 

Iceland Nr.19