LUDWIG BECK passt die Umsatz- und Ergebnisprognose 2018 an

AD-HOC MELDUNG 

LUDWIG BECK am Rathauseck – Textilhaus Feldmeier AG - Wertpapier-Kenn-Nr. 519 990 -

LUDWIG BECK passt die Umsatz- und Ergebnisprognose 2018 an München

10. Dezember 2018 – Die Ludwig Beck am Rathauseck – Textilhaus Feldmeier AG hat am heutigen Tag die Entscheidung getroffen, die Jahresprognose für 2018 anzupassen. Wesentliche Gründe für die Entscheidung sind:

- Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung ist in den Monaten Oktober und November nach einem bereits verzögerten Saisonstart für die Herbst-/Wintersortimente durch die ungewöhnlich milde Witterung im 4. Quartal deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
- Im ersten Drittel des Dezembers sind keine Nachholeffekte bei der Nachfrage eingetreten, sondern es war ein weiterer Umsatzrückgang zu verzeichnen.
- LUDWIG BECK geht für den Rest des Jahres nicht mehr davon aus, dass die verfehlten Umsatz-/und Ergebniserwartungen noch nennenswert kompensiert werden können.

Auf Basis dieser Einschätzung passt der LUDWIG BECK Konzern die Prognosen wie folgt an:
- Es wird nunmehr ein Bruttoumsatz in Höhe von ca. 165 Mio. € erwartet (vorher: zwischen 170 und 180 Mio. €).
- Die EBIT-Marge wird nunmehr bei ca. 3% vom Nettoumsatz erwartet (vorher: zwischen 3,5% und 5%).

Auch die Prognosen auf Ebene der LUDWIG BECK AG werden im Zuge der Neueinschätzungen angepasst:
- Der Vorstand erwartet nunmehr einen Bruttoumsatz aus Warenverkäufen in Höhe von 90 bis 91 Mio. € (vorher: zwischen 93 und 97 Mio. €).
- Die EBIT-Marge wird nunmehr zwischen 4,5% und 5% vom Nettoumsatz aus Warenverkäufen erwartet (vorher: zwischen 4% und 6%).

 

Kontakt

Investor Relations/Financial PR

esVedra consulting GmbH
Metis Tarta
+49 89 206021-210